CLUB NEWS |
Der Platz ist gesperrt. ( News 1 von 1)

02.09.2017 // 1. Tag der Clubmeisterschaften 2017

Wenn das keine Motivation ist!

Sonnig und kaum Wind, die Rahmenbedingungen stimmten schon mal zu Beginn um 8.30 Uhr, als die Herren und Damen (bis AK 30) auf ihre erste Runde des Tages gingen. Aufgeteet wurde in den blauen und orangen Boxen. Um 10.30 Uhr folgten dann die Seniorinnen und Senioren der AK 50 und AK 65, die nur eine Runde vor sich hatten.

13.30 Uhr war Beginn der zweiten Runde für die Jüngeren, von Gelb und Rot. Nach wie vor kein Wind, nur die Sonne wurde von immer mehr Wolken verdeckt. Am späten Nachmittag dann gab es tatsächlich einen kurzen Schauer, lediglich das Trio im ersten Flight, Lennart, Lars und Mickey, kam trocken ins Clubhaus. Wobei, eine kleine Einschränkung muss man hier machen – Lennart stand an der 18 mit den Füßen im Teich, um seinen Ball im wahrsten Sinne des Wortes aus dem Wasser zu spielen.

Der Zwischenstand am Ende dieses Tages sieht wie folgt aus:

Herren:
Bei den Herren werden sich morgen Lennart Franck und Lars Traulsen ein Duell auf Augenhöhe liefern können. Lennart (145 Schläge) führt mit zwei Schlägen vor Lars (147). Club-Neuling und AK 30-Spieler Henrik Horndahl (159) wird mit den beiden im letzten Flight um 11.50 Uhr von der 1 starten. Abgeschlagen wird von Weiß.

Damen:
Nicole Petter konnte sich mit 166 Schlägen einen Vorsprung von 7 bzw. 9 Schlägen vor Gisela Kuhlmann (173) und Vorjahressiegerin Monika Luth (175) erspielen. Die Damen schlagen morgen um 11.40 Uhr von Blau ab.

Senioren:
In der Seniorenkonkurrenz liegen die ersten Drei nach diesem Tag ganz eng zusammen. Führender ist Titelverteidiger Dr. Jens Schultz mit 80 Schlägen, dicht gefolgt von Frank Küther (82) und Carsten Rothe (83). Die Abschläge sind morgen in der gelben Teebox, Teetime ist 11.30 Uhr.

Seniorinnen:
Rose-Marie Peters führt mit 92 Schlägen die Konkurrenz an und wird morgen mit Kerstin Scharnweber (95) und Birgit Andreas (96) auf die Runde gehen. Abschlag ist aus der roten Teebox um 11.20 Uhr.

Für Spannung ist also gesorgt! Es lohnt sich, am Nachmittag zu kommen, um die ankommenden Flights auf der 18 zu empfangen. Zur Feier der Sieger wird es dort Freibier geben.

One comment

  1. Gerd Schlüter sagt:

    Ulrike, prima Bericht. Tolle Sonntagslektüre. Damit ist zumindest für heute die Sonntagszeitung überflüssig

Schreibe einen Kommentar zu Gerd Schlüter Antworten abbrechen

Scroll to top