CLUB NEWS |

08.07.2018 // DMM AK 50 Herren in Kitzeberg (Tag 2)

Abgestiegen…. oder vielleicht auch nicht?

Die Nacht hörte für die sechs Spieler und ihre Caddies sehr früh auf, da die ersten Flights um 8:00 Uhr von der 1 und von der 10 starten mussten. Der Wind hatte nachgelassen, leider wurde der Platz dadurch nicht viel leichter. Wir mühten uns redlich, aber viele Ausbälle ließen leider keine besseren Scores zu. Die beste Runde für Bissenmoor spielte Michael Stejskal mit einer guten 82, die weiteren Ergebnisse waren 85, 92, 93, 96 und unser Streichergebnis 97.

Dann begann das Warten auf die Siegerehrung und wir hatten es tatsächlich geschafft, wir waren ganz knapp nicht abgestiegen. Oder doch? Nach Verteilung der Ergebnislisten hieß es bei Büsum, hier steht eine 96, obwohl unser Spieler eine 80 gespielt hat. Diese 16 Schläge weniger bedeuten den Klasenerhalt für Büsum und gleichzeitig den Abstieg für Bissenmoor.

Die Schiedsrichter überprüften die Scorekarte und in der Spalte des Spielers standen tatsächlich die 96 gewerteten Schläge. Der Zähler hatte die Scorekarte falsch ausgefüllt und in der falschen Spalte das Ergebnis des Spielers notiert. Eigentlich eine klare Sache: Der Spieler ist für seine Scorekarte verantwortlich und bestätigt mit seiner Unterschrift, dass der Zähler seine Schläge korrekt notiert hat. (Hier kann ich nur jedem empfehlen seine Scorekarte zu überprüfen, bevor er unterschreibt, denn Fehler passieren immer!). Die Spielleitung entschied, die 80 statt der 96 Schläge zu werten. Ob diese Entscheidung Bestand hat, wird geklärt.

Der Dank der Mannschaft geht wiederum an unsere Caddies Martina Christiansen, Dr. Jens Hinrich Schultz und Wolfgang Wuttig, sowie unserem Kapitän JaBu.

Markus Petter

V.l.n.r. Gerd Schlüter, Jens Schultz, Markus Petter, Jan Burzlaff, Hartmut Otto, Frank Küther, Olaf B. Christiansen, Martina Christiansen, Michael Stejskal

Schreibe einen Kommentar

Scroll to top