CLUB NEWS |
Der Platz ist gesperrt. ( News 1 von 1)

09.09.2017 // Herren AK 65 beim Heimspiel (Nachholspieltag)

Bye, bye Klasse A …

Nach zwei Jahren in der Klasse A steigt das Bissenmoorer Team als Tabellenvierter in die Klasse B ab. Die heutige Leistung auf dem eigenen Platz war angesichts der Wetterverhältnisse mehr als respektabel, als Tageszweiter hat sich die Mannschaft mit ihrer besten Saisonleistung erhobenen Hauptes aus der Klasse A verabschiedet.

Kapitän Gerd Schlüter dankte zunächst Gastrochef Pascal Bechet für die hervorragende Bewirtung, die auch bei allen anderen Teams sehr gut ankam. Das Team von Brunstorf, Tabellenletzter und auch Absteiger, war allerdings zu diesem Zeitpunkt schon nicht mehr anwesend, die Spieler hatten sich still und heimlich nach dem Spiel „verkrümelt“. Nicht die feine englische Art…

Die spannende Frage in dieser Gruppe war, ob es Altenhof noch gelingen würde, Breitenburg auf der Ziellinie abzufangen. Da wurde am letzten Grün jeder Mannschaftskamerad sofort nach seinem Score gefragt, die Taschenrechner gezückt und gerechnet. Und obwohl die Breitenburger heute noch mal Federn lassen mussten und Tagesdritter wurden, konnten sie ihren Gesamtvorsprung retten. Altenhof musste sich mit dem zweiten Platz begnügen – Glasteller vom Verband gab es trotzdem. Sieger in der Klasse A1 wurde also der GC Schloss Breitenburg mit 12 Schlägen Vorsprung.

Karl-Heinz Jennerich, Breitenburger Kapitän, freute sich natürlich über den Sieg seines Teams. Er bedauerte es aber sehr, dass man im nächsten Jahr nicht mehr nach Bissenmoor kommen werde. Besonders hob er hervor, dass seitens des Management eine zweite Einspielrunde zum halben Preis ermöglicht wurde und – was noch viel wichtiger war an diesem Tag – es einem gehbehinderten Mannschaftskameraden ermöglicht wurde, mit dem E-Cart zu fahren, obwohl wegen des aufgeweichten Bodens der Einsatz von E-Carts generell untersagt war. Aber auch sonst werde man die Bissenmoorer vermissen, schließlich kennt man sich ja schon ziemlich lange und der Weg ist nicht so weit …

Das Projekt Wiederaufstieg ist schon gestartet. Mit zwei neuen und spielstarken Sportlern aus den eigenen Reihen, die aus der AK 50 in die AK 65 wechseln, sowie einem weiteren Neuzugang im Club mit niedrigem HCP sollte die Basis vorhanden sein, um im nächsten Jahr eine erfolgreiche Saison spielen zu können. Außerdem gibt es die Gelegenheit, neue Plätze und auch neue Mannschaften kennen zu lernen.

In diesem Sinne – kommt gut über den Winter und dann auf ein Neues in 2018!

Schreibe einen Kommentar

Scroll to top