CLUB NEWS |
Samstag, 24.08. DERPART Golf Cup, Start Tee 1 & Tee 10 ab 10:00 Uhr. Der Platz ist ab ca. 14:30 Uhr wieder freigegeben. (News 1 von 1)

04.08.2019 // Herren Kramski DGL in Gut Waldshagen (Spieltag 5)

Beste Auswärtsleistung – Aufstieg knapp verpasst

Die Chance, doch noch den Aufstieg in die Regionalliga zu schaffen,war gering. Das Team ging hoch motiviert an den Start, bestens eingestimmt durch die gemeinsam absolvierte Einspielrunde am Vortag. Dale Habbe hatte in Vertretung für André Seifert den Auswärtsspieltag organisiert und war nicht nur als Captain, sondern auch als Caddie mit unterwegs.

Der Platz in Waldshagen, insbesondere die Grüns, waren nicht im Bestzustand. Besserlegen auf den Grüns, das kannten wir noch nicht. So manche Veränderung auf dem Platz – verschwundene Bunker, veränderte Abschläge, sehr viel rote gesteckte Penalty Areas – ließen am Course Rating zweifeln.

Marcel Hemmer freute sich, als Erster auf den Kurs gehen zu dürfen, zusammen mit dem frisch gebackenen GVSH-Meister Maximilian Owen vom Aufstiegskonkurrenten Föhrde. Mit 11 über PAR kam er zurück, nicht unzufrieden, da er derzeit kaum zum Trainieren Zeit hat. Nächster Bissenmoorer war dann Lennart Hahn, der seine Runde mit einem Birdie abschloss, insgesamt bei +2 lag und damit sein HCP bestätigt hatte. Daniel Nies gelang eine PAR-Runde, gleichbedeutend mit einer Unterspielung. Tobias Schütz lieferte eine +8 Runde ab und war ebenfalls zufrieden.

Das beste Ergebnis des gesamten Feldes ging allerdings auf das Konto von Jeremy Rudtke, der mit 3 unter PAR abschloss. Da Waldshagen ein PAR 73-Kurs ist, wurde es leider nichts mit der 69-Runde, wie er zunächst geglaubt hatte. Mikey Bradley hatte ein wenig Pech unterwegs und wurde mit +12 zum Streicher. Lennart Franck spielte eine solide +3, Lars Traulsen trug mit einer +4 zum Endergebnis von +25 über PAR bei.

Den Teamgeist konnte man sehen und spüren: während andere Mannschaften auf der Terrasse saßen und auf ihre Kameraden warteten, gingen die Bissenmoorer ihren Leuten entgegen und begleiteten sie, oder sie warteten am 18. Grün Nicht unerwähnt bleiben soll auch die Unterstützung durch die Caddies, allen voran Markus Petter, sowie Christoph Kaulfers, Arne Schwertfeger sowie Papa Franck.

Am Ende des Tages stand der hoch verdiente Tagessieg, mit deutlichem Abstand vor dem GC Föhrde. Allerdings reichte die Aufholjagd nicht, aufgrund der insgesamt weniger Schläge über PAR während der gesamten Saison steigt Föhrde auf.

Rückblickend auf die Saison fiel immer wieder der Satz, dass der Aufstieg bereits am ersten Spieltag in Aukrug verspielt wurde, als man nur Dritter wurde. Und ja, das Ergebnis am vierten Spieltag in Kitzeberg war auch sehr knapp, da waren es drei Schläge zu viel, die den Punkt für den Aufstieg gekostet haben.

Dennoch, als Aufsteiger in die Oberliga gleich um den weiteren Aufstieg in die Regionalliga zu kämpfen – und nicht gegen den Abstieg! – ist eine respektable Leistung. Wenn es gelingt, im nächsten Jahr von Anfang an an diese tolle Leistung am letzten Spieltag anzuknüpfen, klappt es mit dem Regionalligaaufstieg mit Sicherheit.

Schreibe einen Kommentar

Scroll to top