CLUB NEWS |
Samstag, 24.08. DERPART Golf Cup, Start Tee 1 & Tee 10 ab 10:00 Uhr. Der Platz ist ab ca. 14:30 Uhr wieder freigegeben. (News 1 von 1)

12.05.2019 // WoAnders 2019

Als der Chef-Organisator Werner Kinder nach der Siegerehrung am zweiten Turniertag die Feststellung traf, „Ich gehe davon aus, dass wir auch im nächsten Jahr ein WoAnders-Turnier veranstalten werden!“, erhob sich donnernder Applaus in der Runde. Dies war der beste Beweis, dass WoAnders 2019 ein voller Erfolg war.

38 Golferinnen und Golfer hatten sich am 08. Mai um 10.00 Uhr im Golfpark Maritim Ostsee in Warnsdorf eingefunden. Nach einem leckeren Imbiss und den Erläuterungen durch den Kundenbetreuer des Parks ging es auf die ersten 18 Löcher des WoAnders-Turniers. Der Golfpark besteht aus drei 9-Loch-Kursen: Warnsdorf-, See- und Schloss-Course. Zwei Kurse werden jeweils zu einer 18-Loch-Runde zusammengefasst.

Fünf Flights starteten ab 11.00 Uhr am Warnsdorf-Course, die anderen fünf parallel dazu am Schloss-Course. Nach dem Absolvieren des jeweiligen ersten Kurses wechselten dann die Flights die Kurse für die nächsten neun Löcher. Am Kreuzungspunkt der beiden Kurse – am Ende der Löcher 8 – war in einer Schutzhütte ein schmackhaftes Halfway aus belegten Brötchen aufgebaut.

An dieser Stelle verirrte sich ein Flight, – die Bahnen 9 des Schloss- und des Warnsdorf-Kurses wurden verwechselt – konnte aber wieder auf den richtigen Weg zurückgeführt werden. Der Marshall des Clubs, der kurze Zeit später nach dem Rechten sah, bestätigte, dass das doch häufiger vorkommt.

Das Wetter spielte am ersten Tag gut mit. Nur ganz wenige Regentropfen am Nachmittag trafen die Teilnehmer. Gegen 17.00 Uhr trudelten die zuletzt gestarteten Flights wieder beim Clubhaus ein.

Vom Golfpark ging es anschließend ins Hotel „Töpferhof“ im drei Autominuten entfernten Warnsdorf. Der Töpferhof ist ein charmantes, kleines Landhotel mit sehr geschmackvoll individuell eingerichteten Zimmern und einer guten Küche.
Um 19.00 Uhr traf man sich im Wintergarten des Hotels zu einem warm/kalten Buffet mit holsteinischen Gerichten, die großen Anklang fanden. Man brauchte auch hier mehrere „Runden“ um das Buffet , um alle Speisen probieren zu können.

Der Höhepunkt des Abends war eine Neuauflage des „Golf-Bingo“. Bei diesem Spiel (das seine umjubelte Uraufführung schon im Vorjahr hatte) gilt es, die Schlaganzahl jeweils eines Spielers aus jedem Flight an einem bestimmten Loch zu raten. Wer die meisten Ergebnisse richtig getippt hat, gewinnt das Spiel. Wie es sich für einen Präsidenten gehört, kennt der seine Pappenheimer! Rainer Fahs tippte sechsmal richtig und wurde Erster. Auf den zweiten Platz folgte Holger Nehls mit fünf Treffern. Vier richtige Antworten hatten sogar sieben Teilnehmer. Hier musste das Glück in Form eines Würfelstechens entscheiden. Mit einem großen, aufblasbaren Würfel wurde unter großem Hallo der dritte Platz ausgespielt. Das glücklichste Händchen mit dem Würfel hatte zuletzt dann Jutta Paulsen. Die Preise für die Bingo-Sieger reichten von zweimal Greenfee auf dem Golfpark plus zweimal Currywurst bis hin zu Golfbällen und Tees, alles vom Golfpark gespendet.
Mit netten Gesprächen unter den Teilnehmern klang der Abend dann langsam aus.

Am zweiten Turniertag warteten ab 10.30 Uhr der See-Course und der Schloss-Course auf die Bissenmoorer. Wie am Vortag wurde zeitgleich auf beiden Kursen gestartet. Das Halfway bestehend aus belegten Brötchen und Kaffee/Tee wurde im Restaurant, das zwischen den beiden Kursen liegt, gereicht. Das Wetter zeigte aber am zweiten Turniertag, dass es auch „anders kann“. Ab dem Nachmittag hatten es die Spieler mit vielen kurzen, aber heftigen Regenschauern zu tun. Auch Donnergrollen war zu vernehmen, das Gewitter zog aber am Platz vorbei.

Ab 17.00 Uhr fand die Siegerehrung für WoAnders 2019 statt. Zur Erinnerung: es wurde nur das Netto-Ergebnis beider Tage zusammen für die Damen und die Herren gewertet.
Bei den Herren siegte souverän Volker Lange vor Georg Winter, Michael Zalewski, Mathias Heitmann und Rainer Fahs. Bei den Damen gewann genauso souverän Hyangi Jin vor Christiane Moritz, Gabriele Achilles, Gudrun Winter und Brigitte Zalewski.

Werner Kinder und Marion Ruppert überreichten die liebevoll gestalteten Preise an die Sieger. Die beiden ersten Preise – je 2 Menüs im Restaurant Bellevue im Bissenmoorer Clubhaus – waren von Vizepräsident Werner Kinder gestiftet worden. Die Herren erhielten Einkaufgutscheine eines Baumarktes, während die Damen demnächst bei Douglas einkaufen können.

Präsident Rainer Fahs freute sich, dass er an einem rundum gelungenen Turnier teilnehmen durfte, ohne sich irgendwie an der nötigen Arbeit beteiligen zu müssen. Im Namen aller Teilnehmer bedankte er sich herzlich beim Organisationsteam. Nach den Sieger- und dem großen Gruppenfoto brachen dann alle nach Hause auf.

Für das WoAnders-Turnier 2020 freut sich das Organisationsteam auf Vorschläge. Gesucht wird ein nettes Hotel für ca. 40 Gäste, in der Nähe von ein oder zwei schönen Golfplätzen, im Umkreis von etwa 100 Kilometern von Bad Bramstedt. Wer hier eine Idee hat, melde sich bitte beim Organisationsteam!

Schreibe einen Kommentar

Scroll to top