AKTUELLES |
Samstag, 21.09. BISAM, Tee 1 von 11:30 Uhr bis 13:30 reserviert (News 1 von 3)
Am Sonntag, den 22.09 Förderverein-Turnier. Tee 1 ist von 9:30 Uhr ca. 12:30 reserviert. (News 2 von 2)
Am Freitag, den 20.09. ist unser Clubhaus ab 17:00 Uhr für eine geschlossene Gesellschaft reserviert (News 3 von 3)

20.08.2018 // GVSH Meisterschaften AK 65: Jens Schultz ist erneut Meister!

Am letzten Wochenende, 18. und 19. August, war Gut Bissenmoor Gastgeber für die GVSH – Meisterschaften der AK 50 und 65.

Der Platz, der sich von den Dürrestrapazen der letzten Wochen mittlerweile etwas erholt hat, war Schauplatz spannender Matches. Das Wetter spielte auch mit, trocken, aber nicht zu warm – beste Bedingungen also.

In der AK 50 traten am Samstag insgesamt 63 Golferinnen und Golfer aus ganz Schleswig-Holstein an, darunter auch zwei Bissenmoorer. Aufgrund der Vielzahl der Teilnehmer galt es in dieser Konkurrenz sogar einen Cut zu überstehen, um am Sonntag erneut mitspielen zu können. Die AK 65 hatte 30 Starter, davon vier aus Bissenmoor.

In der AK 50 wurde am ersten Tag richtig gutes Golf gespielt, eine PAR-Runde war das beste Ergebnis! Bei 86 Schlägen lag die Grenze für den Cut, den 12 Damen und 28 Herren, darunter auch Frank Küther und Wolfgang Wuttig für Bissenmoor, schafften.

In der AK 65 traten für Bissenmoor neben Titelverteidiger Jens Schultz auch Hartmut Otto, Gerd Schlüter und Horst-Uwe Meyer an. Jens Schultz kam mit einer 81er-Runde zurück ins Clubhaus, dies bedeutete Platz zwei mit einem Schlag Rückstand. Gerd Schlüter fand sich auf Platz neun wieder, während Hartmut Otto und Horst-Uwe Meyer keinen guten Tag erwischten und den ersten Tag auf den hinteren Rängen abschlossen.

Am zweiten Tag wurden in der AK 50 ähnlich gute Ergebnisse gespielt, der Führende des Ersten Tages aus Kitzeberg spielte eine 74er-Runde und konnte am Ende mit sieben Schlägen Vorsprung den Meistertitel mit nach Hause nehmen. Frank Küther gelang es mit einer sehr soliden Leistung (80 Schläge), sich noch deutlich nach vorne zu schieben.

Richtig spannend wurde es allerdings in der AK 65. Zwei Spieler starteten eine regelrechte Aufholjagd, darunter auch Hartmut Otto. Im gelang einer 79er Runde, das zweitbeste Tagesergebnis, die ihn bis auf Platz 10 nach vorne brachte. Clive Smailes aus Brunstorf hatte am Vortag 89 Schläge gebraucht, an diesem zweiten Tag lief es perfekt für ihn. 74 Schläge notierte er, damit kam er gesamt auf 163 Schläge. Damit war er erst einmal mit Abstand Erster! Es hieß also warten – und hoffen, aus Bissenmoorer Sicht. Würde Jens Schultz mit weniger als 82 Schlägen zurückkommen? Und wie waren die Ergebnisse seiner beiden Flightpartner?

Es war nichts für schwache Nerven! Der Führende des Vortages, Udo Oelke aus Hohwachter Bucht, scorte 84 Schläge, Gesamtergebnis 165 Schläge. Andreas Klippel aus Grambek erreichte wieder 83 Schläge, Gesamtergebnis 166 Schläge. Und Jens Schultz? Seine Scorekarte lautete über 80 Schläge! Es hatte gereicht! Mit einem Gesamtergebnis von 161 Schlägen, zwei Schläge Vorsprung auf Clive Smailes, konnte er seinen Titel erfolgreich verteidigen. Diese Leistung ist um so mehr zu schätzen, wenn man weiß, dass er vor einigen Wochen einen schweren Fahrradunfall hatte und seitdem mit großen Schulterproblemen kämpft. Chapeau, Jens!

Den Erfolg aus Bissenmoorer Sicht rundete noch das gute Ergebnis von Gerd Schlüter ab, der im Endergebnis den sechsten Platz belegte. Es wäre schön, wenn diese guten Ergebnisse den nötigen Schub geben, um am nächsten Wochenende im Mannschaftspokal erfolgreich den Wiederaufstieg in Klasse A zu schaffen.

Jens Schultz, alter und neuer GVSH-Meister in der AK 65

Schreibe einen Kommentar

Scroll to top