AKTUELLES |
Wir freuen uns über Ihren Besuch auf einem der schönsten Golfplätze Schleswig-Holsteins (News 1 von 2)
Am Freitag, den 20.09. ist der Platz ab 11:00 Uhr – ca. 15:00 Uhr reserviert. (News 2 von 2)
Am Freitag, den 20.09. ist unser Clubhaus ab 17:00 Uhr für eine geschlossene Gesellschaft reserviert (News 3 von 3)

29.06.2019 // Rosen-Vierer 2019

Die Sonne meinte es fast schon zu gut mit den Damen in diesem Jahr.

Als Organisator eines Turniers wünscht man sich gutes Wetter, aber 34 Grad im Schatten waren dann doch des Guten etwas zu viel. Die 50 Teilnehmerinnen aus zwölf Clubs erwiesen sich als sehr robust, lediglich zwei Damen mussten das Turnier vorzeitig beenden.

Patricia Fahs und Jurin Kühnbaum hatten seit Monaten auf diesen Tag hingearbeitet. Die Organisation von Turnier, Preisen und Verpflegung für die Teilnehmerinnen war wie in den vier Jahren zuvor ein zeit- und Nerven raubendes Unterfangen für die beiden Birdie-Damen. Unterstützung kam von den übrigen Birdies, die das Halfway-Buffet mit köstlichen Kreationen aus ihren Küchen füllten. Präsident Rainer Fahs war – trotz gerade überstandener Hüftoperation – als Helfer, Starter und Fotograf in Aktion.

Die Damen fanden einen bestens präparierten Platz vor. Die derzeit erforderliche intensive Platzkennzeichnung wurde in der Bruttorede der Siegerinnen gebührend gewürdigt und als nicht selbstverständlich gesehen.

Nach dem von den Teilnehmerinnen mit Appetit verzehrten Essen übernahm Jurin Kühnbaum die Siegerehrung. Patricia Fahs assistierte und wurde dabei noch von Birdie-Mitglied Ilse Scherenberg unterstützt.

Sie begann mit den Sonderwertungen. Den längsten Abschlag hatte Mirja Wiese aus Hamburg-Oberalster. Jutta Paulsen lag am nächsten am Rosenbusch, und Ulrike Jachulke plazierte ihren Abschlag am präzisesten an die Fahne.

Die Nettowertung ab HCP 50,1 gewann das Duo Ulrike Ronneberger (Wulfsmühle)/Sylvia Ewald (Haseldorf) mit 44 Punkten vor Soon-Wha Breckan (Gut Waldhof)/Dörte Knaack mit ebenfalls 44 Punkten. Platz drei ging an Annemarie Heinze und Hilke Lehner (43 Punkte), Platz vier an Elke Post und Irmtraud Kuhsiek, ebenfalls 43 Punkte.

In der Nettowertung bis HCP 50,0 erspielten sich Gabriele Lehmann (Sylt) und Dagmar Bichels mit 48 Punkten den Sieg. Zweite wurden die Sülfelderinnen Alice Neunz/Marlene Ernst mit 46 Punkten vor ihren Clubkameradinnen Nicole Knop/Gabriele Neuenburg mit ebenfalls 46 Punkten. Platz vier (44 Punkte) ging mit Mirja Wiese und Karin Gembler nach Hamburg-Oberalster.

Die Bruttowertung gewannen Claudia Zierk (Großensee) und Kerstin Nührmann (Sachsenwald) mit 31 Punkten. Für Claudia Zierk bedeutete dies sogar die Titelverteidigung vom letzten Jahr. In ihrer Rede ging sie neben der schon erwähnten Platzkennzeichnung auch auf die gesamte Organisation lobend ein.

Wie es bei den Birdies schon Tradition ist, wurden danach noch gesponserte Preise unter den Damen verlost, die im Turnier nicht siegreich waren. Gutscheine für Greenfee und Trainigseinheiten bei HeadPro Mike Bradley wurden gerne mitgenommen, genauso wie diverse Sektflaschen oder Golfbälle.

Jurin Kühnbaum erklärte dann zum Schluss, dass sie und Patricia Fahs den Rosen-Vierer zukünftig nicht mehr organisieren werden. Ob es im nächsten Jahr ein neues Organisationsteam geben wird, bleibt abzuwarten. Herzlicher Beifall belohnte Jurin und Patricia für die Arbeit der vergangenen fünf Jahre. Vielen Dank an Euch beide!

Schreibe einen Kommentar

Scroll to top